Loading
Apr 2, 2019

Songtext – Wieder sehn‘

 

Wieder sehn.                                  Lui Knoll Herbst 2018

 

  1. Strophe:

 

Wenn ich dran denke, werd ich ganz blass.

Die Knie weich, die Handflächen nass.

Das beste Essen bring ich nicht rein –

Mein Leben wird nie mehr so unschuldig sein.

Was ich Dir sagen will, vertrocknet zwischen meinen Lippen –

kann nicht mal lässig mit den Fußspitzen wippen.

Was in mir brodelt, das tut so weh,

wenn ich Dich seh.

 

 

Refrain:

 

Wenn wir uns wieder sehn –

tuts dann genauso weh?

Wie noch vor einem Jahr.

Als die Zeit so schön mit Dir war.

 

Hältst Du mich noch Mal wie an dem Tag

Meinst Du, dass ich Dich noch Mal so mag.

Wird‘ ich Dein König sein – oder bleibst Du allein?

 

 

  1. Strophe:

 

Mit zerzausten Haaren, ein Grinsen im Gesicht.

Mit tausend Fragen – warum traust Du Dich immer noch nicht?

Den Weg Deines Lebens zu gehn.

Und nicht mehr im Schatten der Vergangenheit zu stehn?

 

Du warst so schön wie eine Frau nur schön sein kann.

Du hast gelacht, und hast die nächste Chance vertan.

Du gehst einen Schritt vor – und zwei zurück.

Und ich bitt Dich wieder um dieses Glück.

 

 

Refrain:

 

Wenn wir uns wieder sehn,

wirds dann genauso schön?

wie noch vor einem Jahr,

als das Leben so unberechenbar war.

 

Schenkst Du mir das Leichte für einen Tag.

Teilst Du mit mir Grimassen, die ich so an Dir mag.

Wirst Du ein einziges Mal nach dem Leben schrein‘ –

oder bleibst Du allein?

 

 

 

Bridge:

 

 

Eine Geschichte, eine Geste, ein Lachen, ein Wein –

warum können wir nicht öfter beisammen sein?

Was hält Dich ab von diesem Ort-

warum läufst Du vor Dir und Deinem Leben fort?

 

Frag mich nicht – wie das geht?

Es ist für uns beide schon eh viel zu spät.

Bevor sie nach der Moral des Lebens schrein‘,

will ich bei Dir sein – will ich bei Dir sein!

 

 

Refrain:

 

Wenn wir uns wieder sehn,

dann wird’s genauso schön.

Wie noch vor einem Jahr –

als die Zeit so schön mit Dir war.

 

Ich schwör Dir – ich halt Dich fest.

Ich steh zu Dir, wenn Du mich lässt.

Hast Du jemals daran gedacht,

was das Leben mit Dir macht,

was die Liebe mit Dir macht.